Link verschicken   Drucken
 

Frühlingssingen 2018

Frühlingssingen 2018

 

 

Auch in diesem Jahr war es am 28.03. in der vierten Stunde vor den Ferien so weit. Die Ferien sollten mit dem traditionellen Frühlingssingen begrüßt und schnell herbei gesungen werden. Schon seit Wochen probten alle Klassen die Frühlingslieder, die bei allen für gute Laune sorgten und den Winter langsam aus den Gedanken vertrieb. Es waren also alle bestens vorbereitet, damit es auch diesmal ein lautstarkes und textfestes Konzert werden konnte.

Frau Treumann und Frau Wunschheim leiteten die Lieder an und der Schulchor sorgte für die professionelle Unterstützung.

Das Frühlingssingen startete mit dem Lied „Bin ich aufgewacht“ und alle wünschten sich musikalisch einen guten Tag und viel Glück. Nach diesem sonnigen Start war es Zeit für einen Kanon. Frau Wunschheim teilte die Kinder in zwei Gruppen und los ging es. Frau Treumann begleitete am Klavier und es wurde lautstark das Lied „Die Flüsse, sie fließen“ zweistimmig gesungen, was sehr schön und harmonisch klang.

Mit „Wenn die Sonne ihre Strahlen durch das Fenster schießt“, wurde die Wanderung der Sonne über die Erde und die verschiedenen Erdteile besungen. Der schwungvolle Refrain ging allen ganz besonders flüssig über die Lippen und wurde lautstark und mit guter Laune mitgesungen.

Es folgte „Im Märzen der Bauer“. Dieses Lied entführte in eine mittlerweile vergangene Zeit, in der das Leben der Bauern noch sehr viel ländlicher und beschaulicher anmutete als heute.

Als letztes Lied wurde „Ich lieb den Frühling“ gesungen. Frau Treumann und die Klassen 3b und 4b hatten sich aber etwas Besonderes einfallen lassen und überraschten alle mit der Version „Ich lieb die Ferien“, in die alle begeistert einfielen. Es folgte auch noch die englische Version „I like the flowers“, die von den Schülern an Instrumenten und auch tänzerisch begleitet wurde.

Leider war das Singen jetzt schon fast wieder vorbei. Aber wie immer verließen alle Klassen einzeln die große Halle und sangen dabei noch mal „Die Flüsse“. Die ganzen Schulflure waren mit Gesang erfüllt, während die Klassen wieder in ihre Klassenräume gingen und die letzten Minuten vor dem Schulschluss gemeinsam verbrachten und sich auf die Ferien freuten.